Interview mit der BARTHOLET AG zum EdgeRacer

Im Oktober 2010 feierte unser EdgeRacer Weltpremiere, jetzt ist es Zeit, einen Anwender der ersten Stunde zu Wort kommen zu lassen.

Die BARTHOLET AG ist ein international führendes Unternehmen in den Bereichen Seilbahn- und Vergnügungsparkanlagen, Maschinenbau als auch in der Metallverarbeitung. Unser Gesprächspartner ist Herr Walser, Produktionsleiter bei der Firma BARTHOLET (http://www.bmf-ag.ch).

Interview mit der BARTHOLET AG

Herr Walser, in welchem Segment ist die Firma BARTHOLET tätig? Beschreiben Sie doch bitte kurz Ihr Tätigkeitsfeld.
Die Firma Bartholet ist ein Familienunternehmen in 2. Generation, wir sind im Maschinen- und Anlagenbau tätig. Unsere Spezialität sind Anlagen zur Personenbeförderung wie Seilbahnen; Vergnügungsparkanlagen und Strassenbahnen (Tschu-Tschu Neumark).

Wie wurden Sie auf den EdgeRacer aufmerksam?
Wir haben die Maschine in Hannover auf der Euroblech gesehen und waren vom Materialspektrum und der Leistungsfähigkeit sofort begeistert.

Seit wann arbeiten Sie mit dem EdgeRacer?
Wir setzen den EdgeRacer seit November 2010 ein.

Herr Walser, wie lautete die Zielsetzung?
Wir wollten viele verschiedene Teile mit möglichst wenig Handgriffen von einer Maschine bearbeiten lassen, die sich durch geringe Unterhaltungskosten auszeichnet.

Was war ausschlaggebend für Ihre Kaufentscheidung?
Zum einen die Möglichkeit der definierten Kantenverrundung inklusive Oxidschichtentfernung und vor allem die beidseitige Bearbeitung sowie die lange Lebensdauer der Schleifkörper. Ein wichtiger Aspekt war für uns die geringe Staubentwicklung. Einen positiven Eindruck machten ebenfalls die recht einfache Bedienereingabe am Touch Screen und der ansprechende Aufbau der Maschine.

Interview mit der BARTHOLET AG

Wie ist die Maschine in Ihren Produktionsablauf integriert (manuelle oder automatische Verkettung)?
Manuell.

Welche Vorteile im Hinblick auf Prozessvereinfachung und Wirtschaftlichkeit haben sich für die Firma BARTHOLET ergeben?
Diese Frage kann ich nicht beantworten, da wir vor dem Kauf des EdgeRacers noch nicht in der Blechbearbeitung tätig waren. Wir haben gleichzeitig mit der Entgratmaschine eine Lasermaschine und eine Abkantpresse gekauft und uns somit eine Tochterfirma für die Blechbearbeitung aufgebaut.

Inwiefern wird der Edgeracer den von Ihnen gestellten Anforderungen gerecht?
Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Speziell an die Lebensdauer der Schleifkörper hatten wir anfangs nicht ganz geglaubt.

Welche Abmessungen haben die zu bearbeitenden Werkstücke?
Die größten Werkstücke haben Abmessungen von ca. 600 x 2200 mm, die kleinsten sind ca. 20 x 20 mm.

Bitte beurteilen Sie die Qualität der gesamten Maschine.
Die Qualität ist sehr gut.

Wie beurteilen Sie die Standzeit der Schleifköpfe?
Ebenfalls sehr gut.

Sind Sie mit dem Service der Firma Wöhler zufrieden? Wurde auf Ihre speziellen Wünsche/Anforderungen eingegangen?
Der Service ist sehr gut. Wir mussten diesen aber bislang nur am Anfang bei der Auslegung der Schleifkörper und bei einer Fehlmanipulation unsererseits an der Maschine in Anspruch nehmen.

Wie beurteilen Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis?
Der Preis ist gerechtfertigt und die Vorteile gegenüber der deutlich günstigeren Konkurrenz sind offensichtlich.

Gab es bislang Probleme?
Wir hatten einen kleinen Zwischenfall der sehr rasch behoben werden konnte.

Hand auf’s Herz, würden Sie den EdgeRacer erneut kaufen oder weiterempfehlen?
Ja, wir können den EdgeRacer wärmstens weiter empfehlen.

Herr Walser, wir bedanken uns für das Gespräch.

Copyright © 2018 WÖHLER Brush Tech GmbH | All rights reserved

Google+